Newsarchiv

Elektromobilität: Mobile Ladestation für Stapler

November 2017

Schlüsselfertig konfiguriertes System für den Aussenbereich soll in Lagern Platz sparen und Planungen erleichtern. Geeignet für alle Batterien.

Der sogenannte "trak systemizer powercube" ermöglicht es, die Antriebsbatterien von Flurförderzeugen statt im Innenbereich von Werks- oder Logistikhallen im Außenbereich zu wechseln und zu laden. Diese Lösung schafft Platz und ermöglicht Flexibilität, etwa bei Auftragsspitzen. Die mobile Ladestation wird in drei wählbaren Größen einsatzbereit zum Kunden geliefert. Beleuchtung, Lüftungsanlage und Heizung sind ebenso installiert wie die Lüftungssteuerung und Säureauffangwannen. Das System kann mit Kapazitäten von 2x 80- oder 48-V-Batterien bis hin zu 18x 24-V-Batterien geplant und flexibel erweitert oder verkleinert werden. Dabei können alle Batterietypen in der Station geladen und gewechselt werden.

Der Ladecontainer ermöglicht sowohl seitlichen wie auch horizontalen Wechsel der Antriebsbatterien. Für schwierige klimatische Bedingungen sind auch über die Grundausstattung hinaus zusätzliche Heizungen erhältlich. Optional gibt es Stromschienen mit Abgangskästen, Sonnenschutzdach oder einer Wasseraufbereitungsanlage. Kunden können das System auch mit einem Full-Service-Paket bestellen, das die Energieversorgung umfasst. Die Lade- und Wechselstation ist auch mit den Monitoringsystemen des Herstellers für Fuhrparks kompatibel, einem intelligenten Controller für Bleibatterien.